Lieblinge mit Auspuff und vier Rädern

von Sabine Roth

Viele alte Oldtimer sind wahre Schätze. Denn manche Autos kosten so viel wie ein Einfamilienhaus, in anderen fühlt man sich wie in einer Ehe.

Ein Oldtimer ist ein Schatz im doppelten Sinn. Bei manchen Klassikern darf man sich über enorme Wertzuwächse freuen. Dazu zählt der Mercedes 300 SL von 1962, der in den 70er-Jahren recht günstig zu haben war. Wer ihn aufgehoben hat, hat gut lachen. Sogar die schlecht gepflegte Variante hat heute einen Wert von 500000 Euro. Ähnlich sieht es für Besitzer von Käfer, Porsche oder Jaguar E-Type aus. Im Lauf der Zeit steigert sich der Wert, weil immer weniger Fahrzeuge im Umlauf sind. Doch den Besitzern geht es in der Regel nicht ums Geld. Sie genießen den Spaß am Fahren.

Austauschen können sie sich jeden zweiten Mittwoch im Monat beim Stammtisch der Friedberger Old- und Youngtimer-Freunde. Michael Stegherr hat den Stammtisch vor etwa drei Jahren ins Leben gerufen. 30 bis 40 Liebhaber alter oder etwas neuerer Autos treffen sich hier. „Ich fand es schade, dass es in Friedberg bisher keine derartige Plattform für Autoliebhaber gab. So kam ich auf die Idee, einen Austausch anzustoßen“, sagt Stegherr. „Bei uns ist jeder willkommen, egal ob er ein Auto hat oder nicht.“


Lieblinge mit Auspuff und vier Rädern – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine:
https://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Lieblinge-mit-Auspuff-und-vier-Raedern-id51571156.html

„Da schau her!“ – Ausflug im Oldtimer

… schreibt die Friedberger-Allgemeine in ihrer heutigen Lokalausgabe!

Die Oldtimer & Youngtimer Freunde Friedberg waren von Oldtimer-Freund Andreas von Rowell ins Fritz-Felsenstein-Haus nach Königsbrunn eingeladen, um mit den Kindern und Jugendlichen mit Körperbehinderung kleine „Oldtimer-Ausfahrten“ zu unternehmen.


Ausflug im Oldtimer – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine:
http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Ausflug-im-Oldtimer-id42065286.html

Friedberger Oldtimer-Freunde haben ein Herz für Kinder

Vier chromglänzende Oldtimer fuhren vor der Fritz-Felsenstein-Schule in Königsbrunn vor. Zehn Kinder der Heilpädagogischen Tagesstätte erhielten an einem Nachmittag Gelegenheit, auf Einladung der Oldtimer- und Youngtimer-Freunde Friedberg an einer kleinen Rundfahrt durch Königsbrunn teilzunehmen.


Friedberger Oldtimer-Freunde haben ein Herz für Kinder – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Friedberger-Oldtimer-Freunde-haben-ein-Herz-fuer-Kinder-id38238562.html

Oldtimerfans verstehen sich auch in echt

Auf Facebook lernten sich die Autoliebhaber kennen.

Laut dröhnte es beim Parkcafe. Zahlreiche Autobegeisterte fuhren ihre geschätzten Oldtimer und Youngtimer mit knatternden Motoren vor. Allerdings war die Zusammenkunft kein Treffen unter alten Freunden: Viele von ihnen hatten sich noch nie zuvor gesehen, einzig eine Facebookgruppe eint sie. Dort hatten sie sich bereits das eine oder andere digitale „gefällt mir“ gegeben.

Im letzten August gründete Michael Stegherr die Gruppe „Friedberger Oldtimer- und Youngtimer-Freunde“ auf Facebook. „Ich fand es schade, dass es in Friedberg bisher keine derartige Plattform für Autoliebhaber gab. So kam ich auf die Idee, einen Austausch übers Internet anzustoßen“, sagte er. Nachdem monatelang ein reger Kontakt zwischen den Mitgliedern herrschte, organisierte Stegherr nun ein Treffen im echten Leben.


Oldtimerfans verstehen sich auch in echt – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Oldtimerfans-verstehen-sich-auch-in-echt-id34385432.html