Parkplatz-Frühschoppen mit Karmann Ghia

Unser spontaner Frühschoppen auf dem Parkplatz von Winter KFZ Service GmbH war heute ein voller Erfolg. Im Mittelpunkt stand ein sehr schöner roter Karmann Ghia, der mit seinem neuen Aufkleber bestimmt noch viel besser laufen wird. Wir haben uns lange „verratscht“, weil es das Wetter unerwartet gut mit uns gemeint hat.

Vielen Dank an alle für’s Kommen, die netten Gespräche, an Heinz Schrall für einen Teil der Fotos und ganz besonders an Lorenz Winter, dass wir seinen Parkplatz nutzen durften!

Retro Classics Stuttgart 2020

Für dieses Jahr hatte ich mir fest vorgenommen, nicht so viele Fotos zu machen und das Rahmenprogramm besser zu nutzen. So traf ich heute Walter Röhrl, Jochen Mass, Ellen Lohr und Klaus Ludwig, die spannende Geschichten aus ihrer aktiven Rennfahrer-Zeit erzählten und anschließend geduldig Autogramme verteilten. Natürlich konnte ich nicht widerstehen, auch das eine oder andere ausgewählte Highlight zu fotografieren – sogar Michael Knight und Marty McFly habe ich dann noch getroffen…

Info-Abend „Oldtimer bewerten & versichern“

Zum gestrigen Oldtimer & Youngtimer Stammtisch waren Daniel Götz und Katja Wollrab vom „Götz Versicherungsfachbüro“ in Friedberg eingeladen, um über die Bewertung und Versicherung von klassischen Fahrzeugen zu informieren. Die beiden brachten zur Verstärkung die Oldtimerexperten Rainer Peukert und Timo Kreitmair vom Versicherungsunternehmen „Hiscox“ mit, die den rund 25 Zuhörern wertvolle Hintergrund-Informationen aus erster Hand vermitteln konnten.

Die Themen reichten von der Notwendigkeit aussagekräftiger Wertgutachten, über individuelle Versicherungsfragen, bis zu tatsächlichen Schadensfällen an Young- und Oldtimern. Besonders interessant waren Erläuterungen zum Versicherungsschutz nicht zugelassener Fahrzeuge, die sich in privater Restaurierung oder in Werkstätten zur Reparatur befinden. Hierbei kommt es immer wieder zu Sachschäden, die nicht ausreichend versichert worden sind. Angeregt diskutiert wurden Regelungen, die Fahrer unter 25 Jahre betreffen. Diese haben oft erhebliche Schwierigkeiten, selbst ein klassisches Fahrzeug zu versichern oder sind in bestehenden Versicherungspolicen als Fahrer kategorisch ausgeschlossen.

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass sich Besitzer historischer Fahrzeuge um möglichst aktuelle Wertgutachten kümmern und nicht blind auf die „Klassiker-Tarife“ konventioneller Kfz-Versicherer verlassen sollten. Sinnvoll ist es oft, im direkten Kontakt mit einer spezialisierten Oldtimer-Versicherung die individuellen Bedürfnisse und Risiken des Fahrzeughalters zu erarbeiten, um diese maßgeschneidert versichern zu können. Hierfür stehen die beiden Versicherungsunternehmen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Eine extra vorbereitete Info-Mappe konnte jeder interessierte Teilnehmer zum Nachlesen mit nach Hause nehmen.

Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Referenten für viele wertvolle Tipps und  Anregungen! Unser Info-Abend „Oldtimer bewerten & versichern“ ist allerseits sehr gut angekommen und am Ende des Tages waren wir uns einig, dass solche Veranstaltungen noch viel öfter stattfinden sollten.

MotoTechnica Augsburg 2020

Fotos von Uli Spicker, 11.01.2020

Uli Spickers Messe-Fazit:

War mit meinem Opel-Spezi Harry ab 9.00 Uhr auf der Oldi-Messe in Augsburg am Stöbern. Die Erwartungen waren nicht allzu groß, da es die letzten Jahre immer mehr stagnierte. Wer Teile für Zweiräder und Mofas sucht, ist auf der Messe gut aufgehoben. Aber seeehr übersichtlich, was uns Oldi Fahrer angeht! Auch der Teilemarkt ist mittlerweile schon sehr geschrumpft, ist eher ein Flohmarkt. Eigentlich sind immer die gleichen Werkzeughändler, Sattler, Auto- und Moped-Teilehändler am Start.

Es waren nur die Hallen 7, 6 und 5 belegt. Wenn man sich beeilt, kommt man in 1 1/2 Stunden locker durch. In der großen Halle wurde schon für die kommende Messe aufgebaut. Dennoch haben wir ein paar Club-Stände gesehen, aber auch diese waren überschaubar. Das Positive war in meinen Augen zwei gute alte Bekannte getroffen zu haben und der schöne Simca im Freigelände. Nächstes Jahr werden Harry und ich zu diesem Zeitpunkt unsere Garagenwerkstatt aufräumen.

Frank Liermanns Meinung zur Messe in Augsburg:

Ja, ich habe es wieder getan: Ich habe am letzten Samstag bei Sonnenschein die Oldtimersaison 2020 eröffnet und bin mit meinem Oldie zum Messegelände nach Augsburg auf die MotoTechnica gefahren.

Natürlich darf man dort nicht die exotischen Dinge wie auf der Veterama in Mannheim oder so exklusive Fahrzeuge wie auf der Retro-Classics oder so eine tolle Atmosphäre wie auf dem Markt in Bockhorn erwarten, aber ich habe dort wieder einen schönen Tag verbracht, weil ich dort wieder nette Menschen getroffen und interessante Gepräche geführt habe.

Ich habe dort auch Rudi von unserem Stammtisch getroffen, der mir von 20 Minuten Wartezeit an der Kasse erzählt hat. Die Messe war gut besucht. Es sind jetzt nur noch zwei Hallen besetzt, aber dafür gut gefüllt. Keine Frage, die Attraktivität der Messe hat im Laufe der Zeit abgenommen, weil viele Vereine mit ihren sehenswerten Ständen vergrault worden sind. Aber mal ehrlich, ich habe 10 Euro schon sinnloser ausgegeben. Am Nachmittag bin ich dann mit zwei Modellautos mehr im Gepäck (habe in den Jahren zuvor aber auch schon echte Raritäten gefunden!) glücklich und zufrieden wieder nach Hause gefahren. Ich finde, wir sollten froh sein, eine Oldtimerveranstaltung im Januar hier in der Region zu haben!

Roberts spontane Herbstausfahrt

Wie im vergangenen Jahr rief Robert Einsiedler die „Oldtimer & Youngtimer Freunde Friedberg“ wieder zu einer spontan geplanten Ausfahrt auf. Über Whatsapp und Facebook wurde kurzfristig ein Treffpunkt in Friedberg vereinbart, von wo aus die von Robert vorbereitete Tour durch die Landkreise Aichach-Friedberg und Dachau gestartet wurde. Auch Günter Heider, der mit seinem Subaru Legacy Turbo „Projekt Emma“ mit dabei war, hatte viel Spaß an dieser spontanen Herbstausfahrt: „Danke an Robert Einsiedler für die Tourenauswahl und das klasse Gespräch im Biergarten.“

Oldtimertreffen Jesenwang 2019

Trotz windig-kaltem, aber dennoch trockenem Wetter, kamen auch in diesem Jahr viele Oldtimer- und Youngtimer auf dem Flugplatz in Jesenwang bei Fürstenfeldbruck zusammen. Lorenz Winter, der auch die gemeinsame Ausfahrt von Friedberg aus organisiert hatte, hat seine Favoriten für uns fotografiert – vielen Dank!

Fotos von Lorenz Winter, 03.10.2019