Saisonplanung am Februar-Stammtisch

Während unsere Old- und Youngtimer noch die letzten Tage in ihrem Winterlager verbringen müssen, stand an unserem Stammtisch bereits die Grobplanung der bevorstehenden Oldtimersaison im Mittelpunkt. Nach einem Rückblick von Michael Stegherr auf persönliche Highlights 2018, wurden Wünsche geäußert, neue Ideen gesammelt und Pläne geschmiedet. So steht Karl Geßler nach dem letztjährigen Erfolg bereits erneut in Kontakt zur Lebenshilfe Aichach, wo wieder eine Quad- und Oldtimer-Ausfahrt organisiert werden soll. Auch wurde von den Anwesenden reges Interesse an einer Fahrt zur „Retro Classics“ nach Stuttgart, sowie einer gemeinsamen Sonntagsausfahrt signalisiert.

Harm Ritter berichtete vom sehr beeindruckenden Messe-Auftritt seiner „American Car Friends Augsburg e.V.“ (ACFA) bei der Augsburger Frühjahrsausstellung und dem kommenden US-Car-Treffen, das in einem noch größeren Rahmen als bisher stattfinden wird. Ausdrücklich lud er alle Oldtimer & Youngtimer Freunde Friedberg ein, auch am neuen monatlichen Event „Wheels on Sunday“ in Untermeitingen teilzunehmen.

Nach diesem ungewöhnlich langen „offiziellen Teil“ wurde in der Kussmühle noch viel geplaudert und gelacht. Da für uns das Maximilian-Zimmer im ersten Stock reserviert war, könnten wir uns ungezwungen unserem gemeinsamen Hobby widmen. Bei der Verabschiedung waren wir uns einig, dass die Oldtimersaison 2019 ganz sicher nicht langweilig werden wird!

Lieblinge mit Auspuff und vier Rädern

von Sabine Roth

Viele alte Oldtimer sind wahre Schätze. Denn manche Autos kosten so viel wie ein Einfamilienhaus, in anderen fühlt man sich wie in einer Ehe.

Ein Oldtimer ist ein Schatz im doppelten Sinn. Bei manchen Klassikern darf man sich über enorme Wertzuwächse freuen. Dazu zählt der Mercedes 300 SL von 1962, der in den 70er-Jahren recht günstig zu haben war. Wer ihn aufgehoben hat, hat gut lachen. Sogar die schlecht gepflegte Variante hat heute einen Wert von 500000 Euro. Ähnlich sieht es für Besitzer von Käfer, Porsche oder Jaguar E-Type aus. Im Lauf der Zeit steigert sich der Wert, weil immer weniger Fahrzeuge im Umlauf sind. Doch den Besitzern geht es in der Regel nicht ums Geld. Sie genießen den Spaß am Fahren.

Austauschen können sie sich jeden zweiten Mittwoch im Monat beim Stammtisch der Friedberger Old- und Youngtimer-Freunde. Michael Stegherr hat den Stammtisch vor etwa drei Jahren ins Leben gerufen. 30 bis 40 Liebhaber alter oder etwas neuerer Autos treffen sich hier. „Ich fand es schade, dass es in Friedberg bisher keine derartige Plattform für Autoliebhaber gab. So kam ich auf die Idee, einen Austausch anzustoßen“, sagt Stegherr. „Bei uns ist jeder willkommen, egal ob er ein Auto hat oder nicht.“


Lieblinge mit Auspuff und vier Rädern – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine:
https://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Lieblinge-mit-Auspuff-und-vier-Raedern-id51571156.html

Segmüllers Oldtimer-Show in Friedberg

Die Motorsport Abteilung Augsburg e.V. hatte zusammen mit dem bekannten Möbelhaus in Friedberg zu „Segmüllers Oldtimer-Show“ eingeladen. Trotz unbeständiger Witterung konnte den interessierten Möbelkäufern eine stattliche Anzahl an historischen Fahrzeugen präsentiert werden, so dass die vorhandene Ausstellungsfläche stets voll ausgenutzt war. Die Oldtimer & Youngtimer Freunde Friedberg waren ebenfalls mit einigen Fahrzeugen vor Ort und freuen sich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr bei hoffentlich trockenem Wetter!

Segmüllers Oldtimer-Show

Das Möbelhaus „Segmüller“ plant am Samstag, den 09.09.2017 von 11.00 – 19.00 Uhr eine „Oldtimer-Show“ auf ihrem Außengelände in Friedberg in Zusammenarbeit mit der Motorsport Abteilung Augsburg e.V. – die Teilnahme von Fahrzeugen der Oldtimer & Youngtimer Freunde Friedberg wurde den Veranstaltern zugesagt.

Download der Einladung mit weiteren Informationen: Segmüllers Oldtimer-Show.pdf

Zirbelnuss Rallye in Friedberg

Heute frühmorgens fiel in Friedberg der Startschuss zur 18. Zirbelnuss Rallye, veranstaltet von der Motorsport Abteilung Augsburg e.V. Auf den Parkplatz des Möbelhauses „Segmüller“ hatten die Rallye-Teams ihre erste Wertungsprüfung zu absolvieren. Anschließend wurde die Firma „Californiaimport“ zur zweiten Wertungsprüfung von den Teilnehmern auf verschiedenen, teilweise etwas verworrenen Wegen durch Friedberg angesteuert.

Bereits auf diesen ersten Kilometern wurde wieder einmal deutlich, dass die wichtigste Person bei einer Oldtimer-Rallye der Beifahrer ist. Dieser muss alle Informationen im Roadbook richtig lesen und dem Fahrer den Weg weisen. Mancher hatte sich so schon auf der ersten Etappe in seinen Papieren verzettelt – doch genau das ist es, was den Reiz und den Spaß an einer solchen Veranstaltung ausmacht. Auch die nachfolgende Streckenplanung bot noch manche Überraschung, so dass trotz des etwas zu feuchten Startes ein schöner und erlebnisreicher Tag auf die Teilnehmer wartete.

Stammtisch-Rückblick im Mai 2017

Was war das gestern für ein grandioser Stammtisch! An der Kussmühle wurden 17 historische Fahrzeuge und ca. 35 Teilnehmer gezählt. Zuerst am Parkplatz und später am Stammtisch wurde bei bester Stimmung gefachsimpelt und Oldtimergeschichten erzählt. Ein Großteil unserer neuen Poloshirts konnte bei dieser Gelegenheit an ihre Besitzer übergeben werden. Die Saison 2017 hat endlich so richtig begonnen … so kann es sehr gerne weiter gehen!

Am Ende stand ein einsamer Jaguar E-Type ganz verlassen auf dem Parkplatz. Hoffentlich ist der nicht vergessen worden…